Reisebericht Kreta

pfiff-Reise nach Kreta, 9.-16. September 2017

Am Samstag um 3.00 Uhr früh ging’s los: Alle machten sich auf den Weg zum Flughafen. Dort trafen wir uns völlig übermüdet zum Check-in. Viele Urlauber waren mit uns unterwegs, daher gab es lange Schlangen. Bis die Koffer abgegeben wurden und wir in unser Gate durften, haben wir es grade noch geschafft, rechtzeitig ins Flugzeug zu kommen. Der Start war bereits um 5.55 Uhr. Endlich im Flieger gab’s dann Frühstück und die erste Ruhepause. In Kreta zweieinhalb Stunden später gelandet erwartete uns ein Bus, der uns ins Hotel brachte. Dort wurden wir sofort wieder in ein anderes Hotel gebracht, da unseres für diesen Tag noch belegt war. Wir verbrachten dort einen wunderschönen Tag mit direktem Zugang zum Meer. Das war für alle ein guter Ausgleich für die strapaziöse Anreise.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden wir wieder abgeholt und in unsere eigentliche Unterkunft für die kommende Woche gebracht. Nach Bezug unserer Zimmer haben wir den Nachmittag noch am Pool verbracht und sind am Abend in die Stadt Chersonissos gefahren, um ein wenig zu bummeln und dann den Geburtstag von Nick zu feiern. Den Rückweg mussten wir zu Fuß machen. Es waren ungefähr 2 km bergauf. Nach einem Absacker an der Bar fielen alle geschafft ins Bett.

Am Montag wurde ausgiebig gefrühstückt und dann verbrachten wir den Rest des Tages am Pool oder beim Kartenspielen auf der Terrasse.  Noch ein paar Treppenstufen nach unten befand sich ein weiterer Pool, der außen rum mit “Himmelbetten” ausgestattet war, in die sich auch von uns einige rein lümmelten.

Am Dienstag ging eine Männergruppe nach dem Mittagessen wieder runter in die Stadt, um tagsüber auch noch ein paar Kleinigkeiten einzukaufen. Die restlichen verbrachten wieder ihre Zeit am Pool und auf dem Gelände des Hotels.

Am Mittwoch organisierten wir Taxis, die uns in das erste Hotel brachten. Uns wurde das empfohlen, weil wir dort direkten Zugang zum Meer hatten. So konnten wir dort den ganzen Tag am Meer verbringen. Rechtzeitig zum Abendessen kamen wir wieder zurück. Nach dem Abendessen hat das Hotel einen kretischen Abend organisiert. Um den Pool saßen wir mit den anderen Hotelgästen und durften zwei kretischen Musikern und vier Tänzern zu sehen und dazu Cocktails schlürfen.

Am Donnerstag fuhren wir wieder mit dem Bus nach Chersonissos um ausgiebig zu bummeln für Souvenirs und was man noch so finden konnte. Dort haben wir uns dann am Hafen die Schiffe angeschaut. Wir haben dann eine Schiffsrundfahrt auf einem der Schiffe gebucht.

Am Freitag nach dem Frühstück ging es dann wieder in die Stadt, um die Schiffsrundfahrt anzutreten. Wir wurden vom Kapitän herzlich empfangen und legten dann gleich ab. Dort konnten wir dann die Insel vom Wasser aus bewundern. Der Kapitän ließ während der Fahrt dann jeden ans Steuer, damit wir auch dafür ein Gefühl bekamen und wir konnten alle fotografieren. Während der Fahrt gab es Getränke und Snacks, was uns sehr freute. Wieder am Hafen angekommen, wanderten wir hoch zu unserem Hotel. Dort wurde dann gepackt und zu Abend gegessen.

Am Samstag dann nach dem Frühstück wurden wir von einem Bus abgeholt und zum Flughafen gebracht. Nach einer wiederum langen Wartezeit in der Schlange am Flughafen flogen wir wieder zurück in die Heimat.

Es war für alle eine gelungene Zeit. Einige wollten am liebsten noch länger bleiben und würden gerne wieder so einen Urlaub verbringen.

Heikki Lemberg