„Alles ist bunter als es früher war!“

2. Talent-Akademie in Gut Häusern „Finde den Star in dir!“

„pfiff – pfiff – Hurra! Alles ist bunter als es früher war!“ – dies war die Parole der Talent-Akademie, welche von 7. bis 11. August in den Räumen der beruflichen Schulen in Gut Häusern stattfand. 37 Kinder mit und ohne Behinderung nahmen am Ferienprogramm von pfiff teil. Das Besondere: Alle konnten gleichermaßen in den verschiedenen Workshops den „Star“ in sich entdecken.

Dies sei möglich durch engagierte Ferienbetreuerinnen und -betreuer sowie einen besonderen Personalschlüssel, erklärt Bettina Wagner, die Leiterin von pfiff: „In diesem Jahr waren 12 Kinder mit Behinderung dabei, davon sechs, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung eine 1:1-Betreuung hatten. Sie alle konnten ihren eigenen Ressourcen gemäß und mit der entsprechenden Assistenz an den Workshops teilnehmen. Das stärkt das Gruppengefühl – auch besonders für die Kinder ohne Behinderung, die ganz intuitiv rücksichtsvoller agieren, wie unsere Erfahrung zeigt.“

In diesem Jahr startete die Ferienwoche auf dem Golfplatz in Gut Häusern, wo alle Kids das Abschlagen und Putten ausprobieren und sich im Zirkeltraining auspowern durften. Am Nachmittag ging es in die Turnhalle der Johannes-Neuhäusler-Schule in Schönbrunn: Die Rollstuhl-Basketballerinnen und Basketballer vom USC München waren zu Gast und zeigten den Kindern ihren Sport. Das Besondere an diesem Sport: Der Rollstuhl wird als Sportgerät eingesetzt. Das Team hatte auch Trainings-Rollstühle für die Kinder dabei, mit denen alle so geschickt umgingen, dass bald nicht mehr klar war, wer hier im eigenen Rollstuhl fuhr und wer eigentlich Fußgänger*in war, ganz so wie beim Team des USC München.

Nicht nur der Körper, sondern auch der Geist will trainiert werden, so stand der zweite Tag unter dem Motto „Forscher-Stars“. Von Gewürzmalereien über chemische Experimente bis hin zum Basteln mit Solarzellen ging auf es die Natur(wissenschafts)-Entdeckungsreise. Ganz selbstverständlich halfen die Kinder einander und unterstützten sich, sodass alle mitmachen konnten.

Wie wertvoll die menschliche Vielfalt ist, stand im Mittelpunkt des dritten Tages, an dem das Team von Creative Change e.V. aus Frankfurt mit den Kindern theaterpädagogisch arbeitete. Gemeinsam wurden auch demokratische Entscheidungsprozesse geübt, zum Beispiel, als die Kinder in Kleingruppen entscheiden sollten, welche drei Dinge sie mit auf eine einsame Insel nehmen würden. In der Gruppe mit einem Mädchen mit Sprachbehinderung war schnell klar, dass deren Sprachcomputer mit ins Gepäck muss, denn „Wie soll sie sich sonst mit uns unterhalten?“.

Am Donnerstag und Freitag schließlich übten die „Bühnen-Stars“ für ihren Auftritt bei der Talent-Show am Freitagnachmittag, zu der Eltern, Großeltern und Geschwister eingeladen waren. Susanne Haug vom Zauberkreisel hatte beeindruckende magische Tricks mit einigen Kindern einstudiert, die diese stolz präsentierten. Unter der Leitung von Andreas Bauer vom Integrativen Musikzentrum Schönbrunn gab eine andere Gruppe zwei lautstarke Percussion-Stücke zum Besten. Zusammen mit Menschen mit Behinderung vom Kreativ-Labor der Pfennigparade München hatten andere Kinder ein Theaterstück geprobt, in dem es um den Geburtstag des kleinen Elefanten Tuju ging – wunderbare Kostüme verwandelten die Kinder in die wilden Tiere des Dschungels. Zum Abschluss zeigte eine Gruppe die coole Hip-Hop-Tanz-Choreographie, die sie mit Melanie Leisch von der Tanzschule Meet&Dance Dachau geübt hatten.

Mit einem Riesenapplaus, einer Urkunde, sowie einer Menge neuer Freundinnen und Freunde beendeten die Kinder diese besondere Ferienwoche, die sie sicher so schnell nicht vergessen werden.

Die Talent-Akademie wird von der pfiff gGmbH – Partner für Familienunterstützung, Inklusion, Fachberatung und Freizeit im Dachauer Land veranstaltet, findet einmal im Jahr in den Sommerferien statt und dauert fünf Tage. Alle Workshops werden von Profis geleitet, die auch besonderes Augenmerk auf den Aspekt der Nachhaltigkeit sowie die Vermittlung von sozialen Kompetenzen, wie z.B. Respekt, Wertschätzung, Achtsamkeit, Teamfähigkeit und Empathie, legen. Die Kinder spielen und lernen miteinander und voneinander –Vielfalt und Unterschiedlichkeit werden (an-)erkannt und positiv erlebt. So werden Berührungsängste abgebaut und durch die persönlichen Begegnungen nachhaltig das Bewusstsein gebildet. Dank der Einbindung von Sponsoren und Kooperationspartnern (Hauptsponsoren sind der Flughafen München sowie die Muttergesellschaft der pfiff gGmbH, die Viktoria-von-Butler-Stiftung, sowie in diesem Jahr die „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Dachau“) konnte die Talent-Akademie zu einem festen Angebot des Ferienprogramms des Landkreises werden.

Alle Fotos ©Georgina Ramisch für pfiff